English below

Achterbahn

 

 

"Was passiert in diesen Klassen wirklich? Brauchen wir einen Führer? Wieviel Abhängigkeit ist gesund und gibt es heilende Manipulation? Sollen wir unser Gehirn ausschalten, um unser Herz sprechen zu lassen oder ist gerade das der Irrglaube der uns von den Verführern unserer Gesellschaft eingepflanzt wird? Sollte ein guter Lehrer nicht zur Selbstständigkeit erziehen? Und ist es nur die andere Perspektive, die etwas Unheimliches in all der Euphorie wahrnimmt?


Nach jeder Masterclass waren wir klüger und dümmer zugleich. Wir waren hingezogen und abgeschreckt. Vor allem aber haben wir diskutiert, manchmal lauter, manchmal leiser und immer wieder neu. Egal wir zu Hiller und seinen Methoden standen - er bewegte zum Nachdenken.

 

Immer wieder habe ich mich dabei erwischt, wie ich über mein Leben und meine Träume nachgedacht habe, über die Möglichkeiten, die ich verpasst habe und über das wunderbare Gefühl Menschen wirklich zu helfen. Aber in der Konsequenz dieser Gedanken wurde auch immer deutlicher, dass Schauspiel – Ruhm – Geld und Hollywood nicht das Ziel sein können. Und dass Abhängigkeit in welcher Form auch immer ein Einschnitt in die doch so notwendige Freiheit bedeutet.

 

Die Arbeit an diesem Film hat uns alle verändert.


Viele erzählten uns, wie Bernie sie gerettet habe. Wie sie ein tristes und ängstliches Leben geführt haben und durch seine Masterclasses ihr Glück gefunden hatten.
Manche brachten uns zum weinen, manche zum lachen. Wir hörten Geschichten von Enttäuschung und Sekten-Methoden. Nichts war wirklich greifbar, aber eines wurde immer klarer: Dies ist keine Geschichte, die eindeutig schwarz oder weiß ist  - sie reißt Themen an, die uns alle angehen: Glück - Erfolg - Freiheit- Liebe.

 

Und ich glaube, dass während dieser Achterbahn der Gefühle, in der Ambivalenz der Wahrnehmungen und zwischen Himmel und Hölle irgendwo eine Antwort liegt. Eine individuelle Wahrheit, die nur der Zuschauer für sich selbst beantworten kann."

 

Susanne Bohlmann

 


Rollercoaster

 


"I always asked myself and those around me, what really happens in these classes? How much dependency is healthy and can you be manipulated into health and happiness? If turning our brains off to listen to our heart is good for us or those who would seduce us? And should a good teacher educate us to be independent? And is it only the perspective which sees something sinister in amongst all the euphoria?

After each Masterclass we became wiser and more stupid. We were charmed and repelled in equal measures.
We have calmly and heatedly discussed our questions over again. But no matter how we feel about Bernard Hiller and his controversial methods, he made us think.

 

Time and time again I‘ve caught myself thinking about my dreams, about missed opportunities and how wonderful the feeling of helping people is. But at the heart of these thoughts I increasingly found contradiction; that Fame, Money and Hollywood can‘t be a worthy motivation. And that dependence is a fatal flaw in any freedom.

Working on this film has changed me and my team.

 

Many told us how Bernie saved them. They had led sad and anxious lives and through his class they found joy. Some made us cry, some made us laugh. We heard stories about sect methods & disappointment. Nothing was really tangible. but one thing became clear: This is not a black-and-white story; this is about topics that concern us all, like happiness, success, freedom or love.

 
I believe that in amongst all the emotion lies some truth; somewhere between heaven and hell we may find an answer. An audience can only find their truth by themselves."

 

Susanne Bohlmann